Archiv der Kategorie 'Aktionen'

Bildungsstreikdemo in Jena

Knapp 500 – 800 Menschen beteiligten sich heute in Jena an der Bildungsstreikdemo, die unter dem Motto „Vertritt dich selbst“ lief. Bei bestem Wetter zog die Demo ab 10.00 Uhr vom Campus durch die Innenstadt. In den Redebeiträgen wurden unter anderen die Forderungen verlesen und die Reaktionen auf den letzten Bildungsstreik thematisiert. Erfreulicherweise gab es auch einen Redebeitrag von einem Schüler und einem Vertreter der DGB-Jugend. Im letzten Redebeitrag wurde darauf verweisen, dass uns eigentlich niemand die Bildung klauen kann, da wir sie noch nie hatten. Im Kapitalismus ist es schlicht unmöglich selbstbestimmt zu lernen und leben.
Im Gegensatz zu den letzten Demos, kam es zu keinerlei Übergriffen durch die Polizei. Auch waren die Sprechchöre kämpferischer als bei vergangenen Demos. So wurde unter anderem „No Border, No nation, Free Education“ oder „Kein Gott, kein Staat, kein Rektorat“ gerufen.
Bei der Teilnehmerzahl wurde allerdings ein neuer Negativrekord aufgestellt. Waren im vergangenen Jahr noch circa 4500 Menschen auf der Straße, war es heute nur noch ein Bruchteil. Auch bundesweit hat die Beteiligung am Bildungsstreik stark abgenommen. Nur etwa 85.000 Menschen haben protestiert, wohingegen im Vorjahr fast viermal so viele auf der Straße waren. Scheinbar ist den meisten Studierenden die Jagd nach Creditpoints wichtiger oder die Sonne hat mehr zum chillen, als zum Demonstrieren eingeladen. Wir wissen es nicht…

Pressespiegel
MDR
Thüringer Allgemeine
OTZ
JenaTV

European Education Congress 2010

Vom 1. bis zum 6. Juni soll in Bochum der European Education Congress 2010 stattfinden. Der Kongress soll die Möglichkeit geben inhaltlich zu arbeiten und sich mit anderen Unis aus ganz Europa zu vernetzen.

aus dem Aufruf:
„Der Kongress soll einen europaweiten Austausch zum Zusammenhang zwischen Bildung und Gesellschaft ermöglichen. Wir wollen uns mit gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen befassen, um eine Demokratisierung der Gesellschaft zu bewirken.

Daher richtet sich unser Aufruf an alle an Bildung und Bildungspolitik Interessierten: Kommt zum Europäischen Bildungskongress vom 1. bis zum 6. Juni 2010 an die Ruhr-Universität nach Bochum!
Wir laden euch ein, fünf Tage mit uns gemeinsam das bestehende Bildungssystem und dessen Funktionen einer kritischen Analyse zu unterziehen. Lasst uns überlegen, was gute Bildung ist, was Anforderungen an ein fortschrittliches Bildungssystem sind und welche Wege zu diesem führen können. Dies soll in unterschiedlichen Organisationsformen wie z.B. Workshops, Plena, Vorträge, Podiumsdiskussionen und praktischem Erleben passieren. Alle unterstützenden Personen und Gruppen sind aufgerufen, in diesem Rahmen Veranstaltungen anzubieten, Texte einzubringen und den Kongress mit zu gestalten.

Dabei wird genug Zeit bleiben für den Austausch von Erfahrungen in den einzelnen Ländern und Regionen und für internationale Vernetzung zur weiteren Zusammenarbeit.“

Das nächste Vorbereitungstreffen findet am 29. Januar ab 17.00 Uhr im ASTA der Goethe-Uni Frankfurt/Main statt

mehr Infos

Die Uni gehört allen

Die Ausrichtung aller Lebensbereiche auf ihre Verwertbarkeit verschärft sich. Flankiert wird diese Entwicklung durch autoritäre Maßnahmen und die Kriminalisierung sozialer Widerstände. Stechuhren, Hartz IV, Ausbildungsplatzmangel, Exzellenzinitiativen, Selektion an Schulen und Hochschulen, Abschiebungen und „blue cards“ nur für „hochqualifizierte“ Migrant_innen, all das sind nur einige Kennzeichen einer ausgrenzenden Gesellschaft. Einer Gesellschaft, in der nicht die Menschen und ihre Bedürfnisse, sondern ihre Verwertbarkeit im Mittelpunkt steht.

die uni gehört allen

(mehr…)

Programm der Aktionswoche an FH und FSU

Programm der FH

Programm FH

Programm der FSU

Programm FSU

Alle Studierenden, DozentInnen und Interessierten sind aufgerufen, sich an den Veranstaltungen zu beteiligen und so den Ausbau selbstverwalteter und alternativer Studiengestaltung zu fördern.